bauhaus
imaginista

Press

● Press Contact

Hendrik von Boxberg

 

Choriner Str. 61, 10435 Berlin

+49 177 7379207 mobil

presse [​at​] von-boxberg.de

For press images and image requests, please contact Hendrik von Boxberg

 

 

●Press Releases
Filter by Language:
  • EN
  • DE
  • FR
●Press Reviews
Filter by Language:
  • EN
  • DE
Artnet. Major Bauhaus Exhibitions Will Circle the Globe in 2018 to Fête the Movement’s Centenary

From next year, shows in Japan, China, Russia, and Brazil will explore the German school’s global impact.

Naomi Rea

 

Next year, a major series of shows titled “Bauhaus Imaginista” will explore the interaction between the Bauhaus and non-European Modernist movements in celebration of the hundredth anniversary of the establishment of the German art school.

A series of exhibitions will be staged at different art and design museums and institutions in Japan, China, Russia, and Brazil from March 2018, leading up to a landmark exhibition in Berlin’s Haus der Kulturen der Welt in 2019, the Bauhaus’s centenary year.

Curated and art directed by Marion von Osten and Grant Watson, the individual chapters of the exhibition series will be complemented by a program of satellite events, workshops and panels with cultural professionals in the US, India, Morocco, and Nigeria.

→ Visit EN Date: Nov. 17 2017
Deutschlandfunk

Die Geschichte des Bauhauses hat vor 99 Jahren in Weimar begonnen. Weltweit wirken die Ideen von Walter Gropius und seinen Mitstreitern bis heute nach. "Das Bauhaus war kein originäres, beziehungsloses Projekt", erklärt "Bauhaus Imaginista"-Kuratorin Marion von Osten im Dlf. Marion von Osten im Gespräch mit Anja Reinhardt

→ Listen DE Date: Mar. 23 2018
Zeit online: Zwei Großmütter

Das einst revolutionäre Bauhaus inspirierte auch die Gesellschaft im Maghreb. Wie bewegen sich junge Künstlerinnen und Künstler heute durch die verschiedenen Kulturen? Von Elisabeth Wellershau

 

Das Goethe-Institut hat mich nach Rabat eingeladen. Eigentlich kein schlechter Start in den Frühling. Zumal die Veranstaltungsreihe, die ich mir ansehen soll, ein vorverlegter Geburtstag ist. Theoretisch feiert das Bauhaus zwar erst im kommenden Jahr den Hundertsten. Aber die Zeit lässt sich natürlich bestens mit Kulturprojekten überbrücken. Ich fahre also durch die marokkanische Hauptstadt und frage mich, wie eine Kunstbewegung aus Weimar es bis hierher geschafft hat. Denn genau das wollen die Kuratoren Marion von Osten und Grant Watson in den nächsten Monaten bei Veranstaltungen zwischen Marokko und China klären. Wie Afrika, Asien und Amerika sich mit der Bauhaus-Clique ausgetauscht und gegenseitig inspiriert haben. Bislang klingt ihr Konzept zwar noch etwas akademisch. Weil das Ganze aber in einer kleinen Galerie im Bahnhofsviertel starten soll, hoffe ich auf den Input der lokalen Kunstszene. 

→ Visit DE Date: Apr. 27 2018
3Sat Kulturzeit

Die Ausstellungsreihe des Goethe-Instituts zum 100-jährigem Jubiläum des Bauhauses beginnt im China Design Museum im südchinesischen Hangzhou. Sie fragt nach dem Einfluss des Bauhauses in China.

→ View film DE Date: May. 4 2018
DW

2019 wird das Bauhaus 100! Der weltweite Jubiläumsreigen beginnt schon jetzt - mit dem internationalen Ausstellungsprojekt Bauhaus Imaginista. Wie groß war der Bauhaus-Einfluss auf andere Länder? Auftakt im chinesischen Hangzhou.

→ View film DE Date: May. 26 2018
Monopol

Report.BAUHAUS IMAGINISTA
Bauhaus auf Weltreise / The Bauhaus tours the World
Interview Saskia Trebing

 

Von Anfang an war die Kunstschule ein Sammelbecken für Kreative mit Migrationshintergrund. Lehrer und Schüler ließen sich von Handwerkstechniken aus aller Welt inspirieren und standen mit einer internationalen Avantgarde in Kontakt. 

Das Ausstellungs- und Forschungs-Projekt "BAUHAUS IMAGINISTA" begibt sich in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut auf die Spuren einer globalisierten Moderne. Für die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, Claudia PERREN, liegt es nahe, dass die Einflüsse auch wchselseitig waren. The Bauhaus tours the world.

→ Download DE Date: Jun. 18 2018
ARTFORUM: The Otolith Group

The Otolith Group’s latest film, O Horizon, 2018, comes out of a long-standing research interest in Rabindranath Tagore and his founding of Visva-Bharati, a school in Santiniketan, West Bengal, India, which was meant to be a living laboratory and an experiment in art, life, and craft. Here, the founders of the group, Kodwo Eshun and Anjalika Sagar, discuss their motivations for shooting on location and the Tagorean ethics that animate the work. O Horizon made its debut at the Rubin Museum of Art in New York, where it is currently on view through September 17, 2018. The work will travel to the National Museum of Modern Art in Kyoto as part of “bauhaus imaginista: Corresponding With” from August 4 to October 8, 2018.

→ Visit EN Date: Jul. 24 2018